Vertreterversammlung 2020 beim GWV

In ungewohntem Rahmen fand die Vertreterversammlung des GWV im „Corona-Jahr“ 2020 am 28.08. statt. Im großen Sitzungssaal des Europäischen Bildungszentrums der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (EBZ) konnte Aufsichtsratsvorsitzender Markus Uhrich als Versammlungsleiter die Vertreter aus der Wahlperiode 2015 bis 2020 begrüßen. Mund-Nasen-Masken und der gebührende Abstand gehörten dabei zu den äußerlichen Merkmalen der Vertreterversammlung, die zumeist einstimmige Beschlüsse fasste und in der Vorstand und Aufsichtsrat für Ihre Arbeit im vergangenen Geschäftsjahr entlastet wurden.

Im Lagebericht des Vorstandes erläuterten der Kaufmännische Vorstand Christian Knibbe und der Technische Vorstand Micha Heimbucher die Geschäftspolitik des dreiköpfigen Vorstandsgremiums, zu dem als nebenamtliches Mitglied auch Michael Meyer gehört.

Schwerpunkte der Tätigkeiten beim GWV im Geschäftsjahr 2019 waren ein maßgeblicher Leerstandsabbau, sowie steigende Investitionen in Instandhaltungen, Gebäude-Modernisierungen und den Neubau. Aber auch „weiche Faktoren“ wie zahlreiche Initiativen für eine gute Nachbarschaft, von durchgeführten Mieterfesten bis zu sanierten Gemeinschaftsräumen und Kooperationen mit Anbietern wohnbegleitender Dienstleistungen, flankierten die baulichen Tätigkeiten. Der Gemeinnützige Wohnungsverein zu Bochum bietet seinen Mitgliedern mittlerweile verschiedene Service-Angebote an, etwa vom gerade in Corona-Zeiten nützlichen Getränke-Lieferdienst bis zu Angeboten, die es ermöglichen im Alter möglichst lange in der eigenen Wohnung zu leben.

Im Rahmen von Nutzerwechseln wurden insgesamt 143 Wohnungen teilweise oder voll saniert, wodurch der GWV seinen Mitgliedern dem heutigen Stand entsprechend zeitgemäßen Wohnraum anbieten kann. Im letzten Jahr wurden darüber hinaus die Gebäude Am Chursbusch 14 und 16 sowie Bussmannsfeld 2 und 10 mit insgesamt 80 Wohnungen energetisch saniert und das Wohnumfeld umgestaltet.

Im Lewackerhof 2 und 6 wurden die Aufzugsanlagen erneuert und eine zusätzliche Aufzug-Haltestelle im Erdgeschoss geschaffen, eine Maßnahme, die nun den barrierefreien Zugang zu den Wohnungen ermöglicht.

Die Vertreterversammlung hat auch für 2019, wie schon seit vielen Jahren, erneut eine Dividende in Höhe von vier Prozent auf die Geschäftsguthaben beschlossen, die in den letzten Tagen an die Mitglieder der Genossenschaft ausgezahlt wurde.

Turnusmäßig wurden von der Vertreterversammlung drei Aufsichtsratsmitglieder gewählt.

WIR WOHNEN NICHT, UM ZU WOHNEN,
SONDERN WIR WOHNEN, UM ZU LEBEN.
- Paul Johannes Tillich -