Modernisierung im Wohnquartier Erbhof

Der Gemeinnützige Wohnungsverein zu Bochum eG saniert ab Oktober 2020 seine denkmalgeschützten Gebäude im Wohnquartier Erbhof. Gemäß den denkmalrechtlichen Bestimmungen und in enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege der Stadt Bochum, saniert Bochums größte Wohnungsgenossenschaft in den nächsten drei Jahren folgende Objekte: Herderallee 22-34, Wielandstraße 100-108, Margaretenstraße 13-17, Lessingstraße 57-61 und Erbhof 1-14.

Nach der umfangreichen Sanierung wird jedes individuelle Gebäude und die Siedlung als Ensemble einen wertvollen Beitrag zu einem lebendigen Denkmalschutz in Bochum leisten und die Wohnqualität weiter erhöhen. Neben technisch notwendigen Maßnahmen zum Erhalt der Bausubstanz, steht die optische Gestaltung der Fassaden, der Treppenhäuser und der Außenanlagen im Vordergrund.

Welche Maßnahmen genau umgesetzt werden erfahren Sie auf der Seite “Modernisierung“.

WIR WOHNEN NICHT, UM ZU WOHNEN,
SONDERN WIR WOHNEN, UM ZU LEBEN.
- Paul Johannes Tillich -