Fenster- und Balkonsingen in Wohnquartieren des GWV

Mit Gesang gegen den Corona-Blues – Musiker Nils Engelkamp überrascht seine Mitmenschen gerne mit bekannten Songs aus allen Jahrzehnten. Bereits im ersten Lockdown hatte der Sozialpädagoge im Innenhof der Wohnanlage Christstraße/Hugo-Schulz-Straße des Gemeinnützigen Wohnungsvereins zu Bochum (GWV) mit seiner Akustikgitarre, einer Lautsprecherbox und Mikrofon musiziert.

Nun ist die Aktion „Fenster- und Rudelsingen“ in die zweite Runde gegangen und das zur großen Freude der Anwohner. Die Resonanz über die fröhlichen Songs war sehr erfreulich. Viele Bewohner stellten sich im GWV-Quartier Eiberger Straße in Dahlhausen auf ihre Balkone und an die Fenster oder machten es sich mit gebührendem Abstand im Innenhof auf einer Decke bequem.

Das Projekt wird durch den Bochum-Fonds gefördert. Die Stadt Bochum möchte mit dem Bochum-Fonds gemeinnützige Projekte in Bochum finanziell unterstützen. Dafür stellt sie jährlich ein Budget von 372.000 Euro (1 Euro pro Einwohner*in) zur Verfügung. Weitere Infos unter www.bochum-fonds.de. „Eine schöne Aktion, die sich gerade auf Spielplätzen oder Innenhöfen mit großen Häuserfronten und einer guten Akustik anbietet und den Menschen zu Corona-Zeiten damit eine kleine Freude bereitet“, erklären Christian Knibbe und Micha Heimbucher, Vorstände der größten Wohnungsbaugenossenschaft Bochums. Daher sei man gerne als offizieller Partner bei der Aktion dabei, die bis Ende September 2021 geplant ist und insgesamt 10 Konzerte in 6 GWV-Quartieren umfasst. Die coronakonformen Hofkonzerte dauern jeweils eine dreiviertel Stunde; Start ist immer um 18 Uhr.

„Ich hoffe, es wird weiterhin stimmungsmäßig so gut angenommen, wie jetzt bei den ersten Konzerten und im letzten Jahr. Ich bin mir sicher, dass viele mitsingen werden. Auf dem Programm stehen auf jeden Fall Lieder, die jeder kennt“, erklärt der Familienvater Nils Engelkamp. Mit seiner Band „reiten schwimmen lesen“ tritt der Hobby-Musiker übrigens regelmäßig mit selbst geschriebenen Liedern zu typischen Ruhrpott-Themen im Ruhrgebiet auf.

Ansprechpartner:
GWV Gemeinnütziger Wohnungsverein zu Bochum eG
Am Hülsenbusch 56, 44803 Bochum

Christian Knibbe
0234 93561-12
knibbe@gwv-bochum.de

Nils Engelkamp
oespel@yahoo.de
reiten-schwimmen-lesen.de

WIR WOHNEN NICHT, UM ZU WOHNEN,
SONDERN WIR WOHNEN, UM ZU LEBEN.
- Paul Johannes Tillich -